Oftmals weiß ich als Veranstaltungsleiter nicht, wie die aktuelle Situation sein wird, wenn ich 6 Monate vorher mit den Vorbereitungen beginne. Dass die S-Invest Anleger-Messe zur richtigen Zeit kam, zeigte jedoch schon die hohe Anzahl von 600 Anmeldungen im Vorfeld der Veranstaltung. Er waren schließlich über 1.000 interessierte Besucherinnen und Besucher, die die 16 Workshops und 3 Podiumsvorträge nahezu belagert haben.

Eine große logistische Herausforderung da die Veranstaltungsräume in verschiedenen Gebäuden und unterschiedlichen Etagen lagen. Mit den Erfahrungen vergangener Großereignisse und Dank der Hilfe von über 100 Kolleginnen und Kollegen sind aber nahezu alle immer pünktlich zu den einzelnen Programmpunkten gekommen.

Gerade ein motiviertes und engagiertes Messe-Team sind Grundvoraussetzung für den Erfolg einer solchen Großveranstaltung. Das vielfältige Lob der Besucher unterstreicht dies deutlich. Vielleicht lag es aber auch am Messe-Restaurant, in dem man sich den ganzen Tag über mit kalten und warmen Speisen, kühlen Erfrischungen sowie Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen konnte.

Ein besonderes Highlight war für mich der Vortrag von Prof. Otte und die anschließende Buchsignierung mit den Freiexemplaren seiner Streitschrift „Stoppt das Euro Desaster“. Fast hätte es deshalb in der Warteschlange noch Streit gegeben, aber sie haben dann doch für alle 300 Interessenten gereicht.

Egal welchem Experten man seinen persönlichen Glauben schenken mag, eines kann man als Fazit mit nach Hause nehmen: Wer einer schleichenden Entwertung seiner Ersparnisse durch die Inflation begegnen will, muss sich aktiv mit Alternativen zum Sparbuch oder Tagesgeld beschäftigen. Gerne helfen die Mitarbeiter der Sparkasse mit einer fundierten Beratung bei der richtigen Entscheidung weiter.

Weitere Impressionen von der S-Invest Messe 2013 finden Sie hier: