Es geht wieder los! Die neuen Azubis der Sparkasse Pforzheim Calw starten in die Ausbildung. Viele weibliche Berufsstarter fragen sich deshalb häufig: Was ziehe ich als Frau in einer Bank an? Benötige ich teure Markenklamotten oder gibt es günstigere Alternativen?

Diese Fragen stellen sich Jahr für Jahr neue Auszubildende. Damit sie mit diesen Fragen nicht auf sich allein gestellt sind, gibt es in diesem Artikel einige hilfreiche Tipps. Um einen Anreiz zu geben, wie bankübliche Kleidung aussehen kann, habe ich zwei Positivbeispiele zusammengestellt. 🙂

In der Sparkasse

Mein erster Vorschlag ist eine schicke Kombination aus Blazer, Bluse und Hose in hellen und dezenten Farben, oder anders ausgedrückt, das ideale Outfit für den Sommer!
Aber auch in den anderen Jahreszeiten kann man sich so jederzeit in der Bank zeigen. Im Herbst und im Winter sind die Farben dunkelblau, schwarz oder grau sehr schöne Möglichkeiten. Ebenso ist der Klassiker in schwarz und weiß immer eine Option.

IMG_1851

Im Seminar

Das zweite Outfit ist etwas legerer und zum Beispiel gut für Seminare geeignet, welche in regelmäßigen Abständen stattfinden, um die Fachkenntnisse der Azubis zu vertiefen.
Mit der Kombination einer schönen Bluse und der dazu passenden Hose, tritt man trotz des etwas lockereren Stils sehr gepflegt auf, was bei Seminaren eine angebrachte Variante ist. Einfach Blazer und Bluse durch einen anderen ersetzen und sich so, im angestrebten, etwas legereren Outfit präsentieren.

IMG_1866


Gute Möglichkeiten für die erste Ausstattung sind:
– Ein Kostüm oder Hosenanzug
– Röcke und Kleider (knielang)
– Pullover und Blusen ohne Blazer (klassischer Stil)
– Ein angemessener Ausschnitt und breite Träger
– Stoff- und Chinohosen
– Pumps, Ballerinas und Stiefel (geschlossene Schuhe)

Ich wünsche allen neuen Azubis, die am 01.09.2015 ihre Ausbildung bei uns im Hause beginnen, einen gelungenen Start und viel Spaß beim Einkaufen! 😉