Im Rahmen des Nordschwarzwaldtages spielte die S-BigBand der Sparkasse Pforzheim Calw am Muttertag in Bad Liebenzell und eröffnete dort die Serie der Frühkonzerte für dieses Jahr. Das Konzert als Open Air durchzuführen erwies sich als gute Entscheidung, denn zahlreiche Besucher nutzten den Muttertag für einen Bummel durch den Kurpark. Schon bei der Begrüßung durch Kurhausleiterin und Gastgeberin Ursula Buchleitner waren die Stuhlreihen und die Terrasse des Kurhauses gut besetzt.

Wie es sich für eine Bigband gehört, spielten die 20 Musikerinnen und Musiker bekannte Jazz- und Swingmelodien, alle arrangiert vom Bandleader und Vollblutmusiker Volkwin Weiß. Ein besonderer Gewinn war die neue Sängerin Tatjana Roser, die mit Ihrer rauchigen Stimme Amy Winehouse und Tina Turner hervorragend coverte. Im Laufe des Konzerts stellte Bandmanager Norbert Weber alle Musiker vor und bot ihnen eine tolle Plattform für ihre Soloeinlagen.

Gleich zu Beginn überzeugten Siegfried Jania (Alt-Saxophon), Andreas Kubatov (Posaune) und Norbert Weber (Trompete) mit ihren Soli bei „Fly Me To The Moon“. Angekündigt als „Go Gentle“ mutierte der Swingtitel zum Geburtstagständchen für den überraschten Schlagzeuger Holger Appenzeller. Mit über 2 Metern Körpergröße ist Oliver Götz nicht nur der größte Trompeter, sondern war auch Solotrompeter bei einem sehr emotionalen Spiel von „Maria“. Andreas Kubatov ließ bei seinem Posaunensolo James Bond förmlich auf der Bühne erscheinen, als er „Skyfall“ intonierte. Dass eine BigBand nicht nur aus Bläsern und Rhythmusgruppe besteht, daran ließ Walter Moch an der E-Gitarre bei „Hot Stuff“ keinen Zweifel.

Nach fast zweistündigem Auftritt verabschiedete sich Sänger Roger Waigand mit einem gefühlvollen „My Way“ von Frank Sinatra unter großem Applaus der über 300 Zuhörer. Der Dank der Stadtverwaltung Bad Liebenzell wurde gleich mit dem Wunsch nach Wiederholung im nächsten Jahr verbunden.