Geld und Haushalt: Referenzbudgets

Geld und Haushalt: Referenzbudgets

Geld und Haushalt ist eine Beratungseinrichtung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) und unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten rund um das Thema private Finanzen und Haushaltsmanagement. Ein interessantes Tool auf der Internetseite von Geld und Haushalt sind die sogenannten Referenzbudgets.

Was sind Referenzbudgets?

Referenzbudgets sind Vergleichsübersichten zu den Lebenshaltungskosten privater Haushalte. Sie geben somit Auskunft darüber, wofür und in welcher Höhe Haushalte in ähnlicher Situation ihr Geld ausgeben.

Welchem Zweck dienen Referenzbudgets?

Mit Hilfe der Referenzbudgets können Sie Ihre eigenen Ausgaben überprüfen und feststellen, an welchen Stellen Sie mehr oder weniger ausgeben als der Durchschnitt. Das hilft Ihnen, Ihr eigenes Konsumverhalten besser einzuschätzen. Im Falle eines knappen Budgets finden Sie möglicherweise bereits erste Ansatzpunkte für Einsparungen. Stehen in Ihrem Haushalt Veränderungen an, können Sie schnell einschätzen, mit welchen Ausgaben Sie zukünftig rechnen müssen.

Auf welcher Datengrundlage basieren die Referenzbudgets?

Alle fünf Jahre führt das Statistische Bundesamt eine Befragung bei ca. 55.000 Haushalten zu Einnahmen, Ausgaben, Vermögen, Schulden sowie Wohnsituation und Ausstattung durch (Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, EVS), zuletzt 2008. In einer Sonderauswertung hat die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) auf der Basis dieses vorliegenden Datenmaterials im Jahr 2012 erstmalig Referenzbudgets für Deutschland entwickelt.

Hier können Sie Ihr persönliches Referenzbudget erstellen: Referenzbudget erstellen

Kommentar

Martina Bieringer

Auch interessant: