Richtig bewerben – Der Weg der Entscheidung Teil 1

In diesem Artikel möchte ich euch hilfreiche Tipps für eure Bewerbungen geben. Das Allerwichtigste ist natürlich, dass man sich die Frage stellt: WAS WILL ICH EIGENTLICH MACHEN?

Ich stand vor einem knappen Jahr selbst genau vor dieser Entscheidung, deshalb möchte ich euch mit den folgenden zehn Grundfragen etwas auf die Sprünge helfen. Hangelt euch an diesen Fragen entlang und denkt gut darüber nach.

1.    Will ich eine Ausbildung machen, weiter auf die Schule gehen, ein Studium absolvieren, Freiwilligendienst leisten oder ab ins Ausland?
2.    Will ich zu Hause wohnen bleiben, meine eigene Wohnung oder eine WG?
3.    Bin ich eher der „Workaholic“ oder jemand, der gerne Bücher wälzt?
4.    Möchte ich direkt Geld verdienen?
5.    Wäre eine große Firma oder ein überschaubares Familienunternehmen besser für mich?
6.    Was wünsche ich mir?
7.    Wovor habe ich Angst?
8.    Was sind meine Stärken? Was will ich vertiefen?
9.    In welchen Bereichen finden sich meine Interessen wieder?
10. Wo sehe ich mich in 5 – 10 Jahren?

Sobald ihr für euch diese Fragen beantwortet habt, seid ihr eurem Traumjob schon einen Schritt näher gekommen. Anschließend solltet ihr euch z.B. auf Berufsinformationstagen oder Messen informieren, mit Freunden oder Bekannten reden und euch „Pro–/ Contra“ Listen erstellen. Ein wertvoller Tipp von mir ist die Agentur für Arbeit, bei der es spezielle Berater für Schulabsolventen gibt, die ihr mit Fragen löchern könnt und die euch ein individuelles Berufsbild zusammenstellen.

Wenn ihr euch sicher seid, dass ihr euren Bereich gefunden habt, dann folgt die Suche nach einem geeigneten Unternehmen, einer Hochschule, Universität oder einem Land, welches euch anspricht. Durchforstet dafür Internetseiten und schreibt den zuständigen Ansprechpartnern eure Fragen.

Der vorerst letzte und größte Schritt, der danach auf euch zukommt, umfasst die Bewerbung. Wie ihr eure individuelle Bewerbung schreibt und welche Dinge ihr beachten müsst, erfahrt ihr im nächsten Teil zu „Richtig bewerben“.

Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß & viele Eindrücke bei der Suche.



Du hast Lust auf ein Praktikum, eine Ausbildung oder ein Studium bei der Sparkasse Pforzheim Calw? Nur zu. Du kannst mir oder einen unserer Fachleute gerne dazu mit Fragen löchern. Informier dich hier.


« »

Eine Publikation der Sparkasse Pforzheim Calw.