Sommer, Sonne, Strand und Meer – mit Online-Banking behalten Sie auch während Ihrem Urlaub Ihre Finanzen im Blick. Überwachen Sie Ihre Kontobewegungen, Ihre Kreditkartenumsätze sowie den Kursverlauf Ihres Depots. Ob mit Smartphone, Laptop, Tablet-PC oder Internet-PC im Hotel – viele Urlaubsreisende möchten auch in den Ferien die gewohnten elektronischen Medien nutzen.

Seien Sie aber auch im Urlaub auf der Hut und beachten Sie einige Sicherheitstipps. So schützen Sie Ihr Konto vor unberechtigten Zugriffen Dritter.

1. Internetnutzung: Möchten Sie mit Ihrem Endgerät im Urlaub ins Internet gehen, besteht dabei die gleiche Gefahr durch Viren, Würmer und Trojaner wie zu Hause. Halten Sie dazu Ihr Betriebssystem und Antiviren-Programm auf einem aktuellen Stand und benutzen Sie nur vertrauenswürdige Kommunikationsverbindungen. Achtung bei kostenlosen Hotspots und hoteleigenem WLAN vor schwacher Verschlüsselung (etwa ein zu kurzes Passwort) oder gar keinen Sicherheitseinstellungen. Im Zweifel verzichten Sie besser auf das Surfen mit dem eigenen Gerät. Je nach Telekommunikationsanbieter können im Ausland hohe Verbindungskosten entstehen. Informieren Sie sich daher im Vorfeld bei Ihrem Anbieter über die entstehenden Kosten.

2. Internetcafes und öffentlich zugängliche Computer: Bei öffentlichen Computern können Virenschutzprogramme und Firewalls nicht vorhanden oder nicht auf einem aktuellen Stand sein. Auch spezielle Spionageprogramme können bereits installiert sein. Dadurch können alle Aktivitäten, die Sie auf einem solchen Rechner durchführen, mitverfolgt und protokolliert werden. Vereinzelt können nach Beendigung der verwendeten Programme unter Umständen die von Ihnen eingegebenen vertraulichen Daten wiederhergestellt werden.

Tipps für das Surfen im Internetcafe sehen Sie in einem Video. Weiterführende Informationen zur Nutzung öffentlicher Computer lesen Sie im Artikel „PC-Mehrfachnutzung“.

3. Verfügungsrahmen eingrenzen: Legen Sie ein Tageslimit für Ihre Transaktionen im Online-Banking fest. So bestimmen Sie die maximale Höhe der täglich möglichen Verfügungen für Ihre Konten. Das ist eine gute und praktische Sache. Denn mit Ihrem persönlichen Verfügungsrahmen schränken Sie die Möglichkeiten unberechtigter Zugriffe ein. Den Höchstbetrag können Sie online im Bankingbereich der Sparkassen-Homepage ändern.

4. Umgang mit persönlichen Zugangsdaten: TANs (Transaktionsnummern) gelten nur für Ihre persönlichen Aufträge. Ihre Sparkasse wird Sie niemals auffordern, eine TAN für Gewinnspiele, Sicherheits-Updates oder vermeintliche Rücküberweisungen einzugeben. Seien Sie daher immer misstrauisch, wenn Sie, ohne eine Transaktion in Auftrag geben zu wollen, nach Ihren Zugangsdaten, Bankdaten oder einer TAN gefragt werden.

5. Daten sorgfältig prüfen: Während der TAN-Generierung werden Ihnen auf dem Display Ihres TAN-Generators neben der gültigen chipTAN auch Auftragswerte wie zum Beispiel das Zielkonto und der Überweisungsbetrag zur Prüfung angezeigt. Falls die Daten nicht mit Ihren Eingaben am PC übereinstimmen, brechen Sie die Aktion ab und setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Sparkasse in Verbindung.

6. Immer aufmerksam bleiben: Kontrollieren Sie regelmäßig die Umsätze auf Ihrem Konto im Online-Banking und auf Ihren Kontoauszügen. Prüfen Sie jede einzelne Abbuchung genau. Nur so erkennen Sie unberechtigte Abbuchungen rechtzeitig und fristgerecht. Lastschriften können Sie innerhalb von 8 Wochen im Online-Banking über die Schaltfläche „Lastschrift zurückgeben“ in der Umsatzübersicht zurückgeben oder wenden Sie sich einfach an Ihren Berater in der Sparkasse.

7. Im Zweifel den Zugang sperren: Falls Sie den Verdacht haben, dass mit der Banking-Anwendung irgendetwas nicht stimmt: Sperren Sie Ihren Zugang. Wenden Sie sich dazu entweder direkt an Ihre Sparkasse oder wählen Sie rund um die Uhr den Sperr-Notruf +49 116 116.

Sicheres Bezahlen


Visa Prepaid-Card

Sicheres Bezahlen mit der Visa Basis (Debitkarte) – ganz gleich, ob im Internet, in Deutschland oder weltweit – Sie können nur innerhalb des aufgeladenen Guthaben verfügen. Weitere Informationen zur Visa Basis (Debitkarte) erhalten Sie hier.


MasterCard Gold

Sicher ist Sicher im Urlaub – Die MasterCard Gold (Kreditkarte) mit Reise-Rundum-Schutz. Weitere Informationen zur MasterCard Gold (Kreditkarte) erhalten Sie hier.