Bei unserem Urlaubs 3-Teiler geht es um die richtige Planung, um Stress vor dem Jahresurlaub zur verhindern und sogar manchen Euro zu sparen.

Im ersten Teil haben wir Sie bereits über die Reiserücktrittsversicherung, verlorene Tickets und vieles mehr informiert.

Im heutigen Teil geht es um die Zahlungsmöglichkeiten im Urlaub:

Mit Bargeld verreisen?
Rund 200 € in Fremdwährung sind meist ausreichend, um am Ferienort erste Rechnungen begleichen zu können. Reisen Sie in Länder mit harter Währung (z. B. Dänemark, Schweiz) lohnt der Kauf von Devisen vor Reiseantritt. In Regionen mit weicher Währung (z. B. Ägypten, Türkei) ist meist ein Umtausch vor Ort günstiger. Hier erhalten Sie Informationen zu den aktuellen Kursen.

Zahlen per girocard
In über hundert Ländern wird die girocard (früher ec-Karte) akzeptiert. Bargeld am Automaten fremder Institute kostet in der Regel 2 % des Betrags, mindestens 2,50 € bis 5 €. Innerhalb der Eurozone zahlt man seinen Einkauf im Laden gebührenfrei. Ansonsten fallen 1 bis 1,85 % des Preises an, mindestens 0,75 € bis 1 €.

Reisezahlungsmittel – Überblick

Welche Zahlungsmittel sollten mit auf die Reise genommen werden? Generell gilt, ein Mix aus unterschiedlichen Zahlungsmitteln ist die beste Lösung. Jede Alternative hat ihre Stärken (siehe nachfolgenden Überblick). Informieren Sie sich rechtzeitig – denn die richtige Wahl ist auch vom Reiseland abhängig.

Bargeld

– Für kleinere Ausgaben – zum Beispiel für Trinkgeld oder Taxi – sollten Sie immer Devisen zur Hand haben.

– Bei Verlust von Bargeld gibt es keinen Ersatz.

 


Sparkassen-Card (Debitkarte) oder girocard

– Mit dem maestro- oder girocard-Zeichen gängigstes Zahlunsmittel im Euro-Raum, aber auch weltweit einsetzbar

– Bargeldabhebung und Bezahlung mit PIN in mehr als 100 Ländern

– Sperrung sofort möglich über +49 116 116

Kreditkarte

– Weltweit bargeldlos bezahlen mit Karte und Unterschrift

– Weltweit Bargeldabhebung mit Karte und PIN

– Sehr sicher: Bei Verlust wird der Schaden übernommen, wenn sich der Karteninhaber nicht fahrlässig verhalten hat

– Sofortige Sperrung z. B. über +49 116 116

Reiseschecks

-Vor allem außerhalb Europas und in Nordamerika gängiges Zahlungsmittel

– Hohe Sicherheit, da nur in Kombination mit Personalausweis/Reisepass einlösbar

– Bei Verlust: Ersatz in der Regel innerhalb von 24 Stunden

 

Weitere Informationen zu den Zahlungsmöglichkeiten erhalten Sie auch hier.

Alle wichtigen Infos zum sicheren Bezahlen per Karte, zum Kartenmissbrauch, zu Kartensperrung usw. … und den SOS-Infopass zum Download mit allen Notrufnummern auf einer Karte finden Sie unter www.kartensicherheit.de

 

Urlaub- und Reiseservice Ihrer Sparkasse Pforzheim CalwWeitere Informationen zum Thema „Urlaub und Reisen“
haben wir hier für Sie aufbereitet.