Vor kurzem war ich im Rahmen meiner Ausbildung bei der Sparkasse Pforzheim Calw in der Abteilung SCD Zahlungsverkehr eingesetzt. Was ich dort alles erlebt habe und welchen interessanten Aufgaben die Kollegen tagtäglich nachgehen, erfahrt Ihr jetzt.

Gruppe beleghafte Einreichung: Einige Kunden haben mich in den Geschäftsstellen schon gefragt, was eigentlich mit einer Überweisung oder einem Scheck passiert, nachdem diese in den Briefkasten geworfen oder am Schalter abgegeben werden. Deshalb möchte ich Euch einen kurzen Überblick geben, denn es folgen noch zahlreiche Vorgänge, bis die Buchung tatsächlich auf Eurem Girokonto erfolgt.
Zuerst prüfen die Kollegen der Geschäftsstelle den Beleg auf Vollständigkeit und die korrekte Unterschrift. Anschließend wird alles mit der Hauspost an das Service Center Dienstleistungen (SCD) verschickt, wo ein Scanner die entsprechenden Angaben liest und zu einem elektronischen Datensatz verarbeitet. Bei Unklarheiten ist aber nach wie vor aufwändige „Handarbeit“ angesagt, denn in so einem Fall müssen die Daten manuell eingegeben werden. Viel Zeit nimmt auch die zusätzliche Prüfung der „Großbeträge in Anspruch. Insgesamt verarbeitet das SCD täglich ca. 6.000 bis 18.000 Überweisungs-Belege unserer Kunden – die Menge hängt ab vom jeweiligen Datum und Wochentag. Bei den Schecks ist der Ablauf der Einreichung ähnlich, allerdings sind hier wesentlich mehr Prüfungsvorgänge notwendig.

Gruppe elektronische Einreichung: Gibt es eine Möglichkeit, eine besonders eilige und wichtige Überweisung noch am gleichen Tag auszuführen? Auch dafür hat die Sparkasse Pforzheim Calw eine Lösung parat, nämlich das „Blitzgiro“. Hierbei wird eine Überweisung noch am gleichen Tag ausgeführt und der Empfänger kann nach ca. 2 – 3 Stunden über das Geld verfügen.
Weiterhin ist diese Gruppe für Sepa-Firmenlastschrift-Mandate zuständig. Diese müssen festgelegte Bestandteile enthalten und manuell erfasst werden, damit die Sparkasse für den Zahlungspflichtigen die Lastschrift abbuchen kann. Darüber hinaus werden hier Rückschecks sowie Neuanlagen und Änderungen von Dauerlastschriften bearbeitet. Außerdem wird der elektronische Datenaustausch von Überweisungen und Lastschriften vorgenommen.

Gruppe Giro/Nachforschung/Pfändung: Insgesamt hat die Sparkasse Pforzheim Calw aktuell über 336.000 Karten ausgegeben! Dazu zählen Kreditkarten wie MasterCard (Kreditkarte) oder Visa (Kresitkarte/Debitkarte), aber auch die Sparkassen-Card (Debitkarte). Die Mitarbeiter der Kartensysteme kümmern sich nicht nur um Zahlungsreklamationen, sondern auch darum wenn etwa die Reiserücktrittversicherung der MasterCard Gold (Kreditkarte) bei einem Urlaub greift. Daneben wird ein weniger schönes Thema wie Pfändungen hier bearbeitet. Außerdem zählen zu den Aufgaben dieser Gruppe noch das Nachforschen fehlerhafter Buchungen, das Scheckeinzugskonto sowie Kartenguthaben auf dem Chip (Geldkarte) der Sparkassen-Card (Debitkarte).

Ihr seht: Auch im Hintergrund greifen viele Rädchen ineinander, damit Euer täglicher Zahlungsverkehr reibungslos abläuft!



Informationen zum Thema „Ausbildung in der Sparkasse Pforzheim Calw“ und aktuelle Ausbildungsangebote
gibt es hier.