Am 29. November 1834 – genau vor 185 Jahren – wurde die Sparkasse Pforzheim Calw gegründet. Mit einem umfangreichen Festprogramm und vielen Aktivitäten wurde dieser große Tag im Sparkassen-Areal Pforzheim gefeiert.

Als „lebendes Gedächtnis der Sparkasse“ stellte Vorstandsvorsitzender Stephan Scholl Archivar Siegfried Renner vor. Auf den Tag genau 185 Jahre nach Gründung der Städtischen Sparkasse Pforzheim am 29. November 1834 war eine Jubiläums-Pressekonferenz anberaumt. Und da durften die Exponate aus dem Reich des umtriebigen 76-jährigen Archivars natürlich nicht fehlen.

Ausführlich ging der Sparkassenchef auf die wechselvolle und ereignisreiche Sparkassengeschichte ein, brach aber auch eine Lanze für das Geschäftsgebiet: „Ich scheue mich, die Region schlecht zu reden. Sie ist deutlich besser als ihr Ruf.“

Und Calws Landrat Helmut Riegger betonte, dass er die inzwischen achtgrößte Sparkasse in Deutschland als Erfolgsmodell sehe. „Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir mit der Sparkasse den besten Wirtschaftsförderer in der Region haben“, erklärte der amtierende Verwaltungsrats-Vorsitzende. Als öffentlich-rechtliche Anstalt übernehme die Sparkasse auch Aufgaben, die private Banken nicht leisteten. „Unsere Wurzeln sind die Kunden, und die wollen vor Ort versorgt werden – modern und zeitgemäß.“

Das symbolische Highlight des Tages jedoch war im Anschluss an die Pressekonferenz im Sparkassen-„Restaurant am Turm“ geboten. Hier hatte der Tiroler Künstler Benno Reitbauer eine Skulptur des Sparkassenturms aus einem rund hundert Kilo schweren Eisblock geschaffen. Wegen Dauerregens musste das rot ausgeleuchtete Kunstwerk zwar ins Trockene gebracht werden, wiederstand aber auch dort lange dem natürlichen Schmelzprozess. Diese Langlebigkeit erreicht der Künstler dadurch, dass dem Wasser beim Gefrieren der Sauerstoff entzogen wird. Dadurch wirkte die Skulptur auch so wunderbar klar und fast durchsichtig.

Eine Gaudi waren die kurzzeitig aktiven Promi-Kassierer Helmut Riegger, Landratskollege Bastian Rosenau (Enzkreis), Pforzheims OB Peter Boch und Sparkassenchef Stephan Scholl. Sie hatten sich für den guten Zweck an der Kasse des Restaurants einweisen lassen und stellten sich dort unterschiedlich geschickt an. Sehr versiert machte seine Sache Bastian Rosenau, einem der Genannten war die Tablet-ähnliche Kasse aber offensichtlich nicht ganz geheuer.

Jedenfalls war es eine gelungene Aktion zum Jubiläum, erhielt die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“ doch 5 Euro pro Essen. Und die unfreundliche Witterung tat der guten Stimmung letztlich keinen Abbruch.

Video:

Impressionen:

Die Presse-Information zum 185-jährigen Jubiläum können Sie im Presse-Center der Sparkasse Pforzheim Calw nachlesen.

Fotos: Andreas Laich und Harry Rubner, Sparkasse Pforzheim Calw.


Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen? Jetzt mit dem Blog-Wecker benachrichtigungen lassen.